Skip to main content

KVAK schliesst das Jahr 2023 ab

An der Delegiertenversammlung vom 22. März 2024 hat der Kantonalverband Aargauer Kynologen das Jahr 2023 ad acta gelegt. Alle Anträge des Vorstands wurden ohne Gegenstimme genehmigt.

Nebst der Rochade im Vorstand zwischen Peter Bieri und René Schweizer (siehe separaten Beitrag) präsentierte der Verband bei einem Umsatz von rund 74'000 CHF einen leichten Aufwandüberschuss von 1200 CHF. Der Ertrag aus Prüfungen, Gruppenleiterkurs und Seminaren macht mit 44'000 CHF rund 60% des Umsatzes aus. Für 2024 steht mit der Neuauflage des Brevet-Buchs für das Aargauer und Nationale Hundehalter-Brevet ein grosser "Brocken" an – auch in finanzieller Hinsicht. Aktuell laufen dafür die Druckvorbereitungen und die Suche nach finanzieller Unterstützung. Für den Kursbereich wird ein weiterer Zuwachs prognostiziert. Nach der wetterbedingten Absage des Aargauer Wettkampfs aller Rassen wird dieser am 23./24. November wiederum vom KV Seetal organisiert (Ausschreibung unter tkgs.ch folgt).

Der KVAK konnte auch in diesem Jahr zahlreiche Hundesportler und Ausbildungsabsolventen ehren, so namentlich Edi Suter, HS Surbtal, für den Weltmeistertitel der Working Terrier World Union in der Sparte FCI-IGP 3, den Schweizermeistertitel an der SKG-SM aller Rassen in der Sparte VPG 3 und den Schweizermeistertitel der 5R-SM in der Sparte VPG 3 (Bild oben), Sara Schraner, KV Chriesiland, für die Schweizermeistertitel in den Sparten BH 1, Canin Cross und Kombination an der Jugend-SM (Bild Mitte) und die Absolventen/innen des Gruppenleiterkurses SKG 2022/23 des KVAK (Bild unten).

Ähnliche Beiträge

Sponsoren