Musterschutzkonzept für Vereine und Hundeschulen

Gemäss den neuesten Bestimmungen des Bundes ist für zahlreiche Bereich, die den Vereinsbetrieb betreffen, ein Schutzkonzept zu erarbeiten. Der KVAK stellt ein Musterschutzkonzept im Word-Format als Grundlage zur Verfügung. Dieses ist an die spezifischen Situationen anzupassen und zu ergänzen. Die Vorschläge in der Vorlage sind nicht verbindlich. Die Verantwortung für das Schutzkonzept obliegt dem Vereinsvorstand bzw. der/dem Geschäftsführer/in der Hundeschule. Bei der Ausarbeitung ist auf allfällige kantonale Regelungen zu achten.

Dateiname: kvak_schutzkonzept_mustervorlage_2106
Dateigröße: 277 kb
Datei herunterladen
Dateiname: kvak_schutzkonzept_praesenzliste_2106
Dateigröße: 268 kb
Datei herunterladen

Lockerung, aber keine Aufhebung der Covid-Massnahmen

Für den Hundesport und den Betrieb der kynologischen Vereine und der Hundeschulen bedeuten die jüngsten Lockerungen der Covid-Massnahmen durch den Bundesrat keinesfalls eine Rückkehr vor Corona. Die Lockerungen sind mit zusätzlichen Auflagen, namentlich einer Schutzkonzept-Pflicht verbunden. Ein Muster-Schutzkonzept ist in Erarbeitung.

Weiterlesen

Gesamtlehrgang 2021/22 SKG Gruppenleiter/in startet am 7. August 2021

Nach Corona-bedingten Verzögerungen und Verschiebungen des vorgängigen Kurses startet der Gesamtlehrgang 2021/22 des KVAK zur SKG Gruppenleiterin bzw. zum SKG Gruppenleiter am Samstag, 7. August 2021. Austragungsort ist das Clubgelände des SCOG Reinach-Menziken. Die Ausschreibung finden Sie hier auf der Seite des KVAK. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über die Website oder mit dem Anmeldetalon auf dem Postweg. Für Fragen wenden Sie sich an die Kursleiterin Eva Witschi, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gruppenleiterkurs 2021: Neuer Anlauf

Aufgrund der Covid-Pandemie und den behördlichen Auflagen musste der KVAK den Start des Gruppenleiterkurses 2021 (GLK 2021) mehrfach verschieben. Nun wagt Piero Grasso, Kursleiter GLK des KVAK, einen erneuten Anlauf. Der GLK 2021 würde demnach am Samstag, 14. August 2021 mit dem Theorieteil starten. Gemäss der aktuellen Planung wäre die Praxisprüfung am Sonntag, 12. Dezember 2021.Der definitive Terminplan (natürlich unter Vorbehalt der Covid-Entwicklung) folgt so schnell wie möglich.

Sommermeisterschaft abgesagt, Delegiertenversammlung verschoben

Die aktuellen behördlichen Bestimmungen lassen derzeit weder grössere Wettkämpfe noch Versammlungen mit mehr als 15 Personen zu. Ausserdem gilt es dem Gesundheitsschutz weiterhin grösste Beachtung zu schenken. Darum hat der Vorstand beschlossen, die Delegiertenversammlung zu verschieben. Nach aktueller Planung wird sie neu am Donnerstag, 12. August 2021 stattfinden.

Auch die Sommermeisterschaft des KVAK fällt der Corona-Prävention zum Opfer. Die Meisterschaft 2021 muss leider ersatzlos entfallen.

Vereinbarung Jagd Aargau und KVAK über Ausbildung im Wald

Der Aargauische Jagdschutzverband (Jagd Aargau) und der KVAK haben eine Vereinbarung über die Ausbildung im Wald getroffen. Demnach empfiehlt Jagd Aargau den Pächtern aargauischer Jagdreviere, die Sanitätshundausbildung im Revier fallweise zu genehmigen. Grundlage sind die gesetzlichen Bestimmungen (insb. Beachtung der Schonzeit und eine enge Absprache zwischen den durchführenden Vereinen und den jeweiligen Pächtern. Der KVAK setzt sich dafür ein, dass die Vereine die Bestimmungen der Vereinbarung beachten und befolgen. Die Vereinbarung ist durch die Fachstelle Sektion Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Aargau genehmigt worden.

Die Vereinbarung ist im Extranet abrufbar.

  • Aktuell

Covid-19: Wettkämpfe ab 19. April wieder möglich

Mit den am 14. April bekanntgegebenen Lockerungen des Bundesrat sind ab Montag, 19. April sportliche Aktivitäten einschliesslich Wettkämpfe ohne Publikum, die von Einzelpersonen oder in Gruppen bis zu 15 Personen ausgeübt werden, wieder erlaubt, sofern die im Freien ausgetragen werden und wenn eine Gesichtsmaske getragen oder der erforderliche Abstand eingehalten wird.

Für die Vereine und Hundeschulen im Kanton Aargau bedeutet dies, dass ihre Ausbildung unverändert mit bis zu 15 Personen und neu auch Prüfungen mit bis zu 15 Personen wieder möglich sind. Die SKG hat mitgeteilt, dass die Lernerfolgskontrolle bis auf Weiteres ausgesetzt sind und wieder Prüfungen gemäss PO durchgeführt werden können. Wichtig ist, dass die bekannten Schutzmassnahmen (Abstand, Maske, Desinfektion bzw. Händewaschen) eingehalten werden. Die Verantwortung dafür tragen die durchführenden Vereine und Hundeschulen. Für sportliche Aktivitäten in Innenräumen (z.B. Trainingshallen) gelten besondere Bestimmungen.

Hundehalter als Müllsammler

Die Mitglieder des Kynologischen Vereins Seetal, Seengen, reinigen das Naherholungsgebiet entlang des Aabachs von Abfall und andere Hinterlassenschaften. Im Bild: Die «Abfallbeute» aus der Schlatt in Seengen.

Weiterlesen

AHB/NHB: Brevet-Prüfungen finden statt

Die Brevet-Prüfungen AHB/NHB der durchführenden Vereine des KVAK finden auch unter den aktuell geltenden Corona-Bestimmungen des Bundes statt. Die Durchführung der AHB/NHB-Prüfungen lehnt sich an die temporäre Weisung für die Durchführung von Lernerfolgskontrollen (LEK) mit COVID-19 Schutzkonzept der TKGS an. Die durchführenden Vereine richten sich bei der Durchführung nach dem Schutzkonzept für Lernerfolgskontrollen der TKGS.

Werbung/Sponsoren
KVAK © 2021