Hundeerziehung

Hundeerziehung
Die Vereine und Hundeschulen des KVAK bieten vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten für alle Altersstufen des Hundes und Bedürfnisse an. Informieren Sie sich hier.

Aargauer Brevet & NHB

Aargauer Brevet, NHB
Das Aargauer Brevet des KVAK strebt ein konfliktfreies Miteinander von Hundehaltern und Nicht-Hundehaltern an. Das Aargauer Brevet ist NHB-anerkannt.

Halteberechtigung

Halteberechtigung Kanton Aargau
Die Halteberechtigung des Kantons für 5 Rassen setzt den Besuch eines Kurses und das Bestehen einer Prüfung voraus. Diverse Vereine des KVAK führen diese Kurse durch.

Kurse/Seminare

Aus- und Weiterbildungen für Trainer, Gruppenleiter, Instruktoren
Der KVAK bietet zahlreiche Kurse und Seminare für Hundehalter sowie Aus- und Weiterbildungen für Trainer, Gruppenleiter und Instruktoren an.

KVAK aktuell

  • Aktuell

Abendseminar Rassen-Terminologie von Listenhunde und deren Kreuzungen

Im Abendseminar am Freitag, 11. Dezember 2020 führt Sie Referent Harry Meister in die Verhaltens- und Weseneigenschaften der fünf im Aargau gelisteten Hunderassen und Kreuzungen mit diesen Rassen. Sie erfahren Wissenswertes über Eigenschaften, Verhalten, Medizin und die speziellen Bedürfnisse solcher Hunde. Gilt auch als Theoriekurs für Anwärter/innen als Brevet-Instruktoren/innen. Informationen zum Seminar in den nachfolgenden Flyern. Hier geht's zur Anmeldung.

Dateiname: KVAK-LIstenhundeseminar-201211
Dateigröße: 981 kb
Datei herunterladen
Dateiname: KVAK-LIstenhundeseminar-HarryMeister-201211
Dateigröße: 288 kb
Datei herunterladen
  • Aktuell

KVAK-Gründungsmitglied Jakob Meier gestorben

Am 7. September 2020 ist Jakob Meier nach langer Krankheit verstorben. Er war 1979 Gründungsmitglied, von 1979 bis 1984 Vorstandsmitglied und von 1985 bis 1994 Präsident des KVAK. Zusammen mit seiner Frau Margrit Meier-Herde gründete Jakob Meier 1995 die Meiko Heimtierbedarf AG. Der Vorstand entbietet der Familie seine herzliche Anteilnahme.

Im Bild: Jakob Meier (Mitte) anlässlich der Meiko-Firmenübergabe an Hansueli Beer und Philip Frei (2006).

Siehe auch: Todesanzeige

  • Aktuell

Wiederholungskurs Brevet-Instruktoren am 13. September

Am Sonntag, 13. September 2020 findet beim RGM Boningen der jährliche Wiederholungskurs für Brevet- und Listenhunde-Instruktoren KVAK statt. Auf dem Programm stehen neben der Theorie im Brevet-Buch und den Theoriefragen Brevetprüfung die Praxisthemen «Stress-Signale erkennen und damit umgehen» und «unterstützende Massnahmen/Übungen hin zur Ruhe, Aufmerksamkeit und Impulskontrolle». Referenten sind Harry Meister und Eva Witschi. Die Einladung erfolgt persönlich durch das KVAK-Sekretariat. Weitere Interessierte melden sich bitte beim Sekretariat unter  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  • Aktuell

KVAK trauert um Werner Haag

 Völlig unerwartet und viel zu früh ist gestern 12. August 2020 Werner Haag verstorben. Die kynologische Gemeinschaft verliert mit ihm einen erfolgreichen Hundesportler, einen gefragten Trainer und Schutzdiensthelfer, einen fairen Leistungsrichter und einen geachteten Freund. Er hatte sich vor erst drei Monaten aus dem Berufsleben zurückgezogen und war nach Österreich übersiedelt. Farewell, Werner!

(Bild: FCI IGP Team Schweiz 2019)

  • Aktuell

Blaualgen: Vorsicht auch in Aargauer Gewässern

Anfang August hat die Meldung von Blaualgen im Neuenburgersee und der tödlichen Vergiftung von sechs Hunden aufgeschreckt und Hundehalter verunsichert. Der KVAK hat beim Amt für Verbraucherschutz des Kantons Aargau nachgefragt, ob auch in Aargauer Gewässern ein Risiko für Mensch und Hund besteht. Nun liegt das entsprechende Merkblatt vor. Demnach kommen Blaualgen generell in stehenden und langsam fliessenden oder gestauten Gewässern vor. Das trifft im Kanton Aargau namentlich auf den Hallwilersee zu. Aktuell ist die Situation unproblematisch. Sie kann jedoch vor allem im Frühling und Herbst kritisch werden. Für das Baden von Mensch und Hund im See ist jederzeit Vorsicht angebracht. Das Merkblatt gibt dazu wichtige Hinweise. Der KVAK bittet alle Vereine und Hundeschulen, Hundehalter darauf aufmerksam zu machen.

Dateiname: Information-Blaualgen-in-Aargauer-Gewasser
Dateigröße: 521 kb
Datei herunterladen

Ab 6. Juni Trainings ohne Beschränkung der Gruppengrösse

Gemäss den jüngsten Lockerungen durch den Bundesrat sind ab dem 6. Juni wieder Trainings in den kynologischen Vereinen und Hundeschulen ohne Beschränkung der Gruppengrösse möglich. Ebenso erlaubt sind Prüfungen und Wettkämpfe einschliesslich der NHB/AHB-Prüfungen. Es gelten weiterhin die empfohlenen Hygienemassnahmen.

Der Betrieb der Clubhütten ist unter Einschränkungen wieder möglich, jedoch sollte bis auf Weiteres auf einen öffentlichen Betrieb und eine Vermietung der Clubhütten aus Sicherheitsüberlegungen eher verzichtet werden. Es sind Abstandsregeln einzuhalten. Andernfalls müssen Kontaktdaten erfasst werden. Die Konsumation darf nur sitzend erfolgen.

Erste Lockerung des Trainingsverbots

Der Bundesrat hat am 29. April erste Lockerungen auch für den Freizeit- und Sportbereich bekanntgegeben. Von dieser Lockerungen sind auch die kynologischen Vereine und Hundeschulen erfasst. Demnach können ab dem 11. Mai Sporthundetrainings in Kleingruppen bis 5 Personen (inkl. Trainer/in) stattfinden. Trainingsplätze und -hallen können wieder genutzt werden. Es ist dabei auf die Distanzregeln zu achten (kein Körperkontakt, Abstand 2 Meter). Zur Unterscheidung zwischen Sozialisierungs-/Erziehungskursen (Gruppengrösse unbeschränkt) und Hundesport (Gruppengrösse beschränkt) siehe die Seite der SKG.

Der KVAK empfielt dringend, die Clubhütten mit Restaurantbetrieb weiterhin geschlossen zu halten, da die Einhaltung der Auflagen aus praktischen Überlegungen kaum möglich ist. Weitere Lockerungen sind frühestens ab dem 8. Juni möglich. 

Prüfungen (einschliesslich der Brevet-Prüfungen) sowie Kurse mit mehr als 5 Personen (einschliesslich des SKG-Gruppenleiterkurses des KVAK) sind weiterhin ausgesetzt.

Trainingsplätze weiterhin gesperrt / Vereinstätigkeit untersagt

Der Bundesrat hat am 16. April 2020 erste Lockerungen von der aktuell geltenden COVID-19-Verordnung angekündigt. Im Bereich der Freizeitaktivitäten – dazu gehören Hundsport und Hundeausbildung – sind sämtliche kommerziellen und nicht kommerziellen Aktivitäten bis auf Weiteres verboten. Vereinsplätze und Hundehallen sind geschlossen zu halten. Über eine eventuelle Lockerung entscheidet der Bundesrat frühestens Anfang Juni.

Tag des Hundes auf 2021 verschoben

Der Bundesrat hat am 16. April die geltenden Massnahmen bis zum 26. April verlängert. Anschliessend ist eine schrittweise Lockerung geplant. Da in der Planung der Freizeitbereich in einem späten Schritt von dieser Lockerung profitieren wird, wird die Durchführung des «Tag des Hundes» verunmöglicht und wird gemäss Mitteilung der SKG auf das Jahr 2021 verschoben. Als neues Durchführungsdatum wurde der 8. Mai 2021 definiert.

SKG und KVAK bedanken sich bei allen Vereinen für die bereits erfolgten Vorbereitungsarbeiten und hoffen, dass alle auch im nächsten Jahr wieder voller Eifer mit dabei sind.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://kvak.ch/

Werbung/Sponsoren

KVAK Banner HappyDogKVAK Banner TUY

kvak.ch © 2020
Auf Facebook folgen